Wanderschuh als Blumentopf

Wenn vom Jakobsweg die Rede ist, denken die meisten Menschen wahrscheinlich an den Camino Francés. Das ist der berühmteste und am meisten begangene Streckenabschnitt des Jakobswegs zum Ziel aller Ziele: Santiago de Compostela. Aber wo beginnt der Jakobsweg denn nun?

Wo beginnt der Jakobsweg?

Die Frage ist wirklich einfach zu beantworten: Er beginnt vor Deiner Haustür! Er beginnt dort, wo Du anfängst Dich auf den Weg zu begeben. Es gibt in dem Sinne nicht den einen Jakobsweg. Bereits seit Jahrhunderten gibt es ein großes Wegenetz, das durch ganz Europa führt. Vielerorts gibt es noch kleinere Nebenstrecken und Zubringer zu den Hauptrouten. Diese Wege führen in Richtung Spanien und verdichten sich nach und nach zu den Hauptrouten. Eine dieser Hauptrouten ist der eingangs genannte Camino Francés.
In Deutschland gibt es z.B. vom Norden her die Via Baltica von Sassnitz bzw. Usedom nach Osnabrück oder die Via Jutlandica ab Flensburg. Bei mir im Nordrheinischen gibt es Wege von Dortmund nach Aachen, Nijmegen nach Köln oder auch von Köln über Trier nach Metz.

In Nordrhein-Westfalen hatte der Landschaftsverband Rheinland vor einigen Jahren ein Projekt ins Leben gerufen, dessen Ziel die Dokumentation und die Pflege der Jakobswege im Rheinland war. Leider ist das Projekt beendet und die entsprechenden Seiteninhalte sind vom Netz genommen. Ich hatte noch das Glück, Teile von den vom LVR ausgeschilderten Wegen gehen zu können, doch leider wird durch das Projektende bedingt die Beschilderung nicht mehr gepflegt.

Mache dich auf den Weg, jeder Schritt bringt dich vorwärts.
Buen camino!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.