public key für apt-get importieren

Es ist so weit! Debian lenny ist draußen! Wer jetzt sein System upgraden will, wird unweigerlich die Fehlermeldung

W: There is no public key available for the following key IDs:
4D270D06F42584E6
W: Probieren Sie „apt-get update“, um diese Probleme zu korrigieren.

erhalten. Der unbekannte Schlüssel lässt sich ganz einfach importieren:

gpg --recv-key --keyserver wwwkeys.pgp.net 4D270D06F42584E6
gpg --export 4D270D06F42584E6|apt-key add -

Jetzt ist der public key im System bekannt und mit einem erneuten apt-get update ist alles wieder im Reinen. 🙂
Einem

apt-get update
apt-get dist-upgrade

steht nun nichts mehr im Wege.

Viel Erfolg!

ToDo-Liste für das iPhone

Darauf habe ich gewartet! Endlich gibt es eine Aufgabenliste für das iPhone. Leider übernimmt das iPhone nicht die Aufgaben aus iCal, ich hoffe ja, daß Apple dort alsbald nachbessert. Ausgerechnet der Konkurrent Google, der mit seinem G1 auf den Markt drängt, liefert die Aufgabenliste für das iPhone. Die Aufgaben lassen sich entweder mit dem iPhone verwalten oder alternativ über einen Webbrowser. Bei GMail gibt es weitere Informationen.

Fortschrittliche Schweizer Bahnen (SBB)

Das nenne ich fortschrittlich und kundenfreundlich!
Die Schweizer Bahnen demonstrieren mal wieder wirkungsvoll, wie man Service anbietet. Leider sind wir Deutschen mit „unserer“ Bahn sehr weit davon entfernt. Viele ausländische Bahnen haben entweder aus ihren eigenen Fehlern gelernt oder einfach mal über den Tellerrand hinaus geschaut und gesehen, wie andere Bahnen handeln – und haben Privatisierungspläne verworfen oder garnicht erst aufgegriffen, aber das soll hier nicht das Thema sein.

Zurück zu den Schweizern: Mit dem Swisstrains Projekt erhält man eine Übersicht über die Standorte und Bewegungsdaten der schweizer Züge. Ich persönlich find’s klasse!

Es kommt noch besser: iPhone-User können zukünftig ihre SBB-Billets online kaufen. Das Programm gibt es bei iTunes oder über include7. Screenshots zu dem Programm gibt es u.a. bei Zürcher88s blog.
Ob es soetwas auch einmal für uns in Deutschland geben wird? Zweifel sind durchaus berechtigt.

Reguläre Ausdrücke online testen

Reguläre Ausdrücke zu verstehen und zu erstellen ist ein sehr umfangreiches Gebiet – und sicherlich nicht unbedingt jedermanns Sache. Unter http://gskinner.com/RegExr/ findet ihr eine hervorragende Testumgebung für eure RegExe und könnt sie dort online testen.