Tweets der Woche (KW43)

Ich dachte zuerst an Tinte.^^

 

Es beginnt … 

Mach‘ ma Licht an!

So, mal von Radfahrer zu Radfahrer. Wir müssen wohl mal Tacheles reden!

Vadorrinommaaa! Macht verdammt nochmal Euer Licht an! … und wenn es kaputt ist, repariert es! Ausreden werden nicht akzeptiert!

Der Oktober neigt sich seinem Ende zu und am kommenden Wochenende werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt. In Ordnung, dadurch wird es vorübergehend morgens wieder ein wenig heller, aber das auch nur noch für kurze Zeit. Nutzt die Gelegenheit und mach Eure Fahrräder winterfest und verkehrssicher. 
Ich fahre jeden Tag nur läppische 4km zur Arbeit, aber auf den paar Kilometern sehe ich bestimmt fast jeden Tag mindestens einen Radfahrer ohne oder mit defektem Licht. Wen ich alles nicht sehe, möchte ich gar nicht wissen.
Ach ja, ich habe es übrigens aufgegeben, meine „Mitradler“ auf defekte Beleuchtung anzusprechen. Ich habe keine Lust mehr beschimpft zu werden. Ich schüttele nur noch wortlos mit dem Kopf und denke mir: „Natürliche Auslese!“.

Den Katzen sagt man nach, dass sie neun Leben hätten, aber wir haben nun einmal nur ein einziges Leben und damit sollten wir wirklich vorsichtig umgehen.

Aggressive Verspannungen, Teil 2

Im zweiten Teil meiner merkwürdigen Begegnungen geht es deutlich weniger aggressiv zu, nichts desto trotz jedoch immer noch absolut negativ eingestellt.

Auf meinem täglichen Weg mit dem Fahrrad von der Arbeit nach Hause durchfahre ich ein kleines Waldstück. Dort trifft man regelmäßig auf einzelne Hundebesitzer oder auch ganze Gruppen davon. Nun, an einem Tag war eine größere Gruppe quer über den recht breiten Weg verteilt und war damit beschäftigt, Hunde und Hundeleinen zu sortieren und zu entwirren. Sie waren zu sehr beschäftigt, um mein Herannahen zu bemerken. Da ich schließlich Feierabend und alle Zeit der Welt hatte, blieb ich kurzerhand stehen, schaute dem Treiben leicht schmunzelnd zu und wartete einfach ab.
Nachdem nun alle Leinen entworren waren bemerkte mich schließlich eine der Hundebesitzerinnen und blaffte mich unversehens an: „Haben sie keine Klingel? Bimm, bimm!?“

Mal ganz davon ab, dass ich mir kaum das Grinsen verkneifen konnte wegen dem „Bimm, bimm!“, war ich zugegebenermaßen erst einmal sprachlos.
Offensichtlich kommt kaum noch jemandem der Gedanke, dass Rücksicht genommen werden könnte. Also mir persönlich wäre wahrscheinlich erst einmal ein „Oh, ’schulligung!“ rausgerutscht, weil ich offensichtlich im Weg gestanden habe, aber auf die Idee zu kommen, denjenigen gleich anzumotzen!?

Warum sind so viele Leute so unentspannt? Selbst in ihrer Freizeit scheinen so viele Leute dermaßen unter Strom zu stehen, dass direkt losgepoltert wird, anstatt erst zu realisieren, was überhaupt los ist. Warum überwiegt diese negative Grundeinstellung?

Tweets der Woche (KW42)

Was soll ich dazu sagen?! Es stimmt. Irgendwie verrückt!

 

Nun, besser kann man den Hype nicht beschreiben.

 

Es ist alles eine Sache der Perspektive.

 

Tweets der Woche (KW40)

Man merkt, dass es langsam #Herbst wird.

 

Ich sagte doch, es herbstelt!

 

Die BVG erklärt wie Medien funktionieren.

 

Da sag‘ mal einer, die Bahn sei langsam!

 

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen:

Tweets der Woche (KW39)

Die Natur ist zu Dingen fähig, die man fast nur noch für eine Fotomontage halten kann.

 

Ein sinkender Koffeinspiegel scheint unter Twitterern ein ernsthaftes Problem zu sein?!

 

Manche Tweets bergen eine ausdrucksstarke Poesie.

 

Yoda klebt jetzt Plakate?

 

Dass Katzen reinlich sind, war mir schon bekannt, aber so sehr?!